Landesbauordnungen zur Rauchmelderpflicht im Überblick

Die Rauchmelderpflicht wird in der Verordnung jedes Bundeslandes selbst geregelt.
Die Rauchmelderpflicht wird in der Verordnung jedes Bundeslandes selbst geregelt.

Jedes Bundesland hat seine eigene Landesbauordnung, die zusammen mit der Anwendungsnorm für Rauchwarnmelder (DIN 14676) unter anderem die Montage und Wartung von Rauchwarnmeldern regelt. Diese umfassen den Verantwortlichkeitsbereich von Montage und Wartung, d.h, ob Mieter und/oder Eigentümer für die fachgerechte Installation und Prüfung der Melder verantwortlich sind, die Fristen der Installation für Neu- und Bestandsbauten sowie die Räume, in denen verpflichtend Melder zu verbauen sind.

 

 

Landesbauordnung Baden-Württemberg

Stand: 2017

Einbaufrist für Bestandsbauten bis: Ende 2014

Verantwortlich für Einbau: Eigentümer

Verantwortlich für Wartung: Mieter

§ 15 (7): Aufenthaltsräume, in denen bestimmungsgemäß Personen schlafen, sowie Rettungswege von solchen Aufenthaltsräumen in derselben Nutzungseinheit, sind jeweils mit mindestens einem Rauchwarnmelder auszustatten. Die Rauchwarnmelder müssen so eingebaut oder angebracht werden, dass Brandrauch frühzeitig erkannt und gemeldet wird. Eigentümerinnen und Eigentümer bereits bestehender Gebäude sind verpflichtet, diese bis zum 31. Dezember 2014 entsprechend auszustatten. Die Sicherstellung der Betriebsbereitschaft obliegt den unmittelbaren Besitzern, es sei denn, der Eigentümer übernimmt die Verpflichtung selbst.

 

Landesbauordnung Bayern

Stand: 2016

Einbaufrist für Bestandsbauten bis: Ende 2017

Verantwortlich für Einbau: Eigentümer

Verantwortlich für Wartung: Mieter 

Art. 46 (4): In Wohnungen müssen Schlafräume und Kinderzimmer sowie Flure, die zu Aufenthaltsräumen führen, jeweils mindestens einen Rauchwarnmelder haben. Die Rauchwarnmelder müssen so eingebaut oder angebracht und betrieben werden, dass Brandrauch frühzeitig erkannt und gemeldet wird. Die Eigentümer vorhandener Wohnungen sind verpflichtet, jede Wohnung bis zum 31. Dezember 2017 entsprechend auszustatten. Die Sicherstellung der Betriebsbereitschaft obliegt den unmittelbaren Besitzern, es sei denn, der Eigentümer übernimmt diese Verpflichtung selbst.

 

Landesbauordnung Berlin

Stand: 2016

Einbaufrist für Bestandsbauten bis: Ende 2020

Verantwortlich für Einbau: Eigentümer

Verantwortlich für Wartung: Mieter

§ 48 (4): In Wohnungen müssen
1. Aufenthaltsräume, ausgenommen Küchen, und 
2. Flure, über die Rettungswege von Aufenthaltsräumen führen, 
jeweils mindestens einen Rauchwarnmelder haben. Die Rauchwarnmelder müssen so eingebaut oder angebracht und betrieben werden, dass Brandrauch frühzeitig erkannt und gemeldet wird. Bestehende Wohnungen sind bis zum 31. Dezember 2020 entsprechend auszustatten. Die Sicherstellung der Betriebsbereitschaft obliegt den Mietern oder sonstigen Nutzungsberechtigten, es sei denn, die Eigentümerin oder der Eigentümer übernimmt diese Verpflichtung selbst.

 

Landesbauordnung Brandenburg

Stand: 2016

Einbaufrist für Bestandsbauten bis: Ende 2020

Verantwortlich für Einbau: Eigentümer

Verantwortlich für Wartung: Eigentümer

§ 48 (4) In Wohnungen müssen
1. Aufenthaltsräume, ausgenommen Küchen, und
2. Flure, über die Rettungswege von Aufenthaltsräumen führen,
jeweils mindestens einen Rauchwarnmelder haben. Die Rauchwarnmelder müssen so eingebaut oder angebracht und betrieben werden, dass Brandrauch frühzeitig erkannt und gemeldet wird. Bestehende Wohnungen sind bis zum 31. Dezember 2020 entsprechend auszustatten.

 

Landesbauordnung Bremen

Stand: 2014

Einbaufrist für Bestandsbauten bis: Ende 2015

Verantwortlich für Einbau: Eigentümer

Verantwortlich für Wartung: Mieter

§ 48 (4) In Wohnungen müssen Schlafräume und Kinderzimmer sowie Flure, über die Rettungswege von Aufenthaltsräumen führen, jeweils mindestens einen Rauchwarnmelder haben. Die Rauchwarnmelder müssen so eingebaut oder angebracht und betrieben werden, dass Brandrauch frühzeitig erkannt und gemeldet wird. Die Eigentümer vorhandener Wohnungen sind verpflichtet, jede Wohnung bis zum 31. Dezember 2015 entsprechend auszustatten. Die Sicherstellung der Betriebsbereitschaft obliegt den unmittelbaren Besitzern, es sei denn, der Eigentümer übernimmt diese Verpflichtung selbst.

 

Landesbauordnung Hamburg

Stand: 2016

Einbaufrist für Bestandsbauten bis: Ende 2010

Verantwortlich für Einbau: Eigentümer

Verantwortlich für Wartung: Eigentümer

§ 45 (6) In Wohnungen müssen Schlafräume, Kinderzimmer und Flure, über die Rettungswege von Aufenthaltsräumen führen, jeweils mindestens einen Rauchwarnmelder haben. Die Rauchwarnmelder müssen so eingebaut und betrieben werden, dass Brandrauch frühzeitig erkannt und gemeldet wird. Vorhandene Wohnungen sind bis zum 31. Dezember 2010 mit Rauchwarnmeldern auszurüsten.

 

Landesbauordnung Hessen

Stand: 2016

Einbaufrist für Bestandsbauten bis: Ende 2014

Verantwortlich für Einbau: Eigentümer

Verantwortlich für Wartung: Mieter

§ 13 (5) In Wohnungen müssen Schlafräume und Kinderzimmer sowie Flure, über die Rettungswege von Aufenthaltsräumen führen, jeweils mindestens einen Rauchwarnmelder haben. Die Rauchwarnmelder müssen so eingebaut oder angebracht und betrieben werden, dass Brandrauch frühzeitig erkannt und gemeldet wird. Die Eigentümerinnen und Eigentümer vorhandener Wohnungen sind verpflichtet, jede Wohnung bis zum 31. Dezember 2014 entsprechend auszustatten. Die Sicherstellung der Betriebsbereitschaft obliegt den unmittelbaren Besitzerinnen und Besitzern, es sei denn, die Eigentümerinnen oder die Eigentümer haben diese Verpflichtung übernommen.

 

Landesbauordnung Mecklenburg-Vorpommern

Stand: 2017

Einbaufrist für Bestandsbauten bis: Ende 2009

Verantwortlich für Einbau: Eigentümer

Verantwortlich für Wartung: Eigentümer

§ 48 (4) In Wohnungen müssen Schlafräume und Kinderzimmer sowie Flure, über die Rettungswege von Aufenthaltsräumen führen, jeweils mindestens einen Rauchwarnmelder haben. Die Rauchwarnmelder müssen so eingebaut oder angebracht und betrieben werden, dass Brandrauch frühzeitig erkannt und gemeldet wird.

 

Landesbauordnung Niedersachen

Stand: 2017

Einbaufrist für Bestandsbauten bis: Ende 2015

Verantwortlich für Einbau: Eigentümer

Verantwortlich für Wartung: Mieter

§ 44 (5) In Wohnungen müssen Schlafräume und Kinderzimmer sowie Flure, über die Rettungswege von Aufenthaltsräumen führen, jeweils mindestens einen Rauchwarnmelder haben. Die Rauchwarnmelder müssen so eingebaut oder angebracht und betrieben werden, dass Brandrauch frühzeitig erkannt und gemeldet wird. In Wohnungen, die bis zum 31. Oktober 2012 errichtet oder genehmigt sind, hat die Eigentümerin oder der Eigentümer die Räume und Flure bis zum 31. Dezember 2015 entsprechend den Anforderungen nach den Sätzen 1 und 2 auszustatten. Für die Sicherstellung der Betriebsbereitschaft der Rauchwarnmelder in den in Satz 1 genannten Räumen und Fluren sind die Mieterinnen und Mieter, Pächterinnen und Pächter, sonstige Nutzungsberechtigte oder andere Personen, die die tatsächliche Gewalt über die Wohnung ausüben, verantwortlich, es sei denn, die Eigentümerin oder der Eigentümer übernimmt diese Verpflichtung selbst. § 56 Satz 2 gilt entsprechend.

 

Landesbauordnung Nordrhein-Westfalen

Stand: 2016

Einbaufrist für Bestandsbauten bis: Ende 2016

Verantwortlich für Einbau: Eigentümer

Verantwortlich für Wartung: Mieter

§ 48 (8) In Wohnungen müssen Schlafräume und Kinderzimmer sowie Flure, über die Rettungswege von Aufenthaltsräumen führen, jeweils mindestens einen Rauchwarnmelder haben. Dieser muss so eingebaut oder angebracht und betrieben werden, dass Brandrauch frühzeitig erkannt und gemeldet wird. Wohnungen, die bis zum 31. März 2013 errichtet oder genehmigt sind, haben die Eigentümer spätestens bis zum 31. Dezember 2016 entsprechend den Anforderungen nach den Sätzen 1 und 2 auszustatten. Die Betriebsbereitschaft der Rauchwarnmelder hat der unmittelbare Besitzer sicherzustellen, es sei denn, der Eigentümer hat diese Verpflichtung bis zum 31. März 2013 selbst übernommen.

 

Landesbauordnung Rheinland-Pfalz

Stand: 2015

Einbaufrist für Bestandsbauten bis: Ende 2012

Verantwortlich für Einbau: Eigentümer

Verantwortlich für Wartung: Eigentümer

§ 44 (7) In Wohnungen müssen Schlafräume und Kinderzimmer sowie Flure, über die Rettungswege von Aufenthaltsräumen führen, jeweils mindestens einen Rauchwarnmelder haben. Die Rauchwarnmelder müssen so eingebaut und betrieben werden, dass Brandrauch frühzeitig erkannt und gemeldet wird. Bestehende Wohnungen sind entsprechend auszustatten.

 

Landesbauordnung Saarland

Stand: 2016

Einbaufrist für Bestandsbauten bis: Ende 2016

Verantwortlich für Einbau: Eigentümer

Verantwortlich für Wartung: Eigentümer

§ 46 (4) In Wohnungen müssen Schlafräume und Kinderzimmer sowie Flure, über die Rettungswege von Aufenthaltsräumen führen, jeweils mindestens einen Rauchwarnmelder haben. Die Rauchwarnmelder müssen so eingebaut oder angebracht und betrieben werden, dass Brandrauch frühzeitig erkannt und gemeldet wird. Die Eigentümerinnen und Eigentümer vorhandener Wohnungen sind verpflichtet, jede Wohnung bis zum 31. Dezember 2016 entsprechend auszustatten. Die Sicherstellung der Betriebsbereitschaft obliegt den unmittelbaren Besitzerinnen und Besitzern, es sei denn, die Eigentümerin oder der Eigentümer übernimmt diese Verpflichtung selbst.

 

Landesbauordnung Sachsen

Stand: 2017

Einbaufrist für Bestandsbauten bis: Keine Regelung

Verantwortlich für Einbau: Eigentümer

Verantwortlich für Wartung: Mieter

§ 47 (4) Aufenthaltsräume, in denen bestimmungsgemäß Personen schlafen, und Flure, die zu diesen Aufenthaltsräumen führen, sind jeweils mit mindestens einem Rauchwarnmelder auszustatten, soweit nicht für solche Räume eine automatische Rauchdetektion und angemessene Alarmierung sichergestellt sind. Die Rauchwarnmelder müssen so eingebaut oder angebracht und betrieben werden, dass Brandrauch frühzeitig erkannt und gemeldet wird. Die Sicherstellung der Betriebsbereitschaft obliegt den unmittelbaren Besitzern, es sei denn, der Eigentümer übernimmt diese Verpflichtung selbst.

 

Landesbauordnung Sachsen-Anhalt

Stand: 2016

Einbaufrist für Bestandsbauten bis: Ende 2015

Verantwortlich für Einbau: Keine Angabe

Verantwortlich für Wartung: Keine Angabe

§ 47 (4) In Wohnungen müssen Schlafräume und Kinderzimmer sowie Flure, über die Rettungswege aus Aufenthaltsräumen führen, jeweils mindestens einen Rauchwarnmelder haben. Die Rauchwarnmelder müssen so angebracht und betrieben werden, dass Brandrauch frühzeitig erkannt und gemeldet wird. Die Rauchwarnmelder sind auf Verlangen für Menschen mit nachgewiesener Gehörlosigkeit mit optischen Signalen auszustatten. Bestehende Wohnungen sind bis zum 31. Dezember 2015 dementsprechend auszustatten.

 

Landesbauordnung Schleswig-Holstein

Stand: 2016

Einbaufrist für Bestandsbauten bis: Ende 2010

Verantwortlich für Einbau: Eigentümer

Verantwortlich für Wartung: Mieter

(4) In Wohnungen müssen Schlafräume , Kinderzimmer und Flure, über die Rettungswege von Aufenthaltsräumen führen, jeweils mindestens einen Rauchwarnmelder haben. Die Rauchwarnmelder müssen so eingebaut und betrieben werden, dass Brandrauch frühzeitig erkannt und gemeldet wird. Die Eigentümerinnen oder Eigentümer vorhandener Wohnungen sind verpflichtet, jede Wohnung bis zum 31. Dezember 2010 mit Rauchwarnmelder auszurüsten. Die Sicherstellung der Betriebsbereitschaft obliegt den unmittelbaren Besitzerinnen oder Besitzern, es sei denn, die Eigentümerin oder der Eigentümer übernimmt diese Verpflichtung selbst.

 

Landesbauordnung Thüringen

Stand: 2016

Einbaufrist für Bestandsbauten bis: Ende 2018

Verantwortlich für Einbau: Eigentümer

Verantwortlich für Wartung: Eigentümer

§ 48 (4) Zum Schutz von Leben und Gesundheit müssen in Wohnungen Schlafräume und Kinderzimmer sowie Flure, über die Rettungswege von Aufenthaltsräumen führen, jeweils mindestens einen Rauchwarnmelder haben. Die Rauchwarnmelder müssen so eingebaut und betrieben werden, dass Brandrauch frühzeitig erkannt und gemeldet wird. Vorhandene Wohnungen sind bis zum 31. Dezember 2018 mit Rauchwarnmeldern auszurüsten. Die Einstandspflicht der Versicherer im Schadensfall bleibt unberührt.

 

Quelle: Rauchmelderpflicht in Deutschland | Feuertrutz

Benutzerkommentare

edit
Kommentar schreiben
  • Noch kein Kommentar zu diesem Artikel. Schreiben Sie den ersten Kommentar.
Rekordsommer und Fehlalarme von Rauchmeldern
Dieser Sommer ist ein Rekordsommer: Es ist der trockenste und heißeste Sommer seit Beginn der Wetteraufzeichnungen in Deutschland. Dies kann zu Fehlalarmen v...