Rekordsommer und Fehlalarme von Rauchmeldern

Direkte Sonneneinstrahlung bei großer Hitze kann zu Fehlalarmen von Rauchmeldern führen.
Direkte Sonneneinstrahlung bei großer Hitze kann zu Fehlalarmen von Rauchmeldern führen.

Dieser Sommer ist ein Rekordsommer: Es ist der trockenste und heißeste Sommer seit Beginn der Wetteraufzeichnungen in Deutschland. Dies kann zu Fehlalarmen von Rauchmeldern führen. Prüfen Sie Ihre Rauchmelder, bevor Sie böse überrascht werden.

Die hohe Sonneneinstrahlung kann, wenn sie durch die Fenster direkt auf Rauchmelder und/oder Hitzemelder scheint, zu einem Fehlalarm führen. Stellen Sie sicher, dass der Rauchmelder nicht direkt im Sonnenlicht hängt und platzieren Sie diese ggf. neu.

Konsequenzen eines Fehlalarms

Was Sie tun können und müssen, wenn es doch zu einem Fehlalarm kommt, sehen Sie in folgendem Video:

Benutzerkommentare

edit
Kommentar schreiben
  • Noch kein Kommentar zu diesem Artikel. Schreiben Sie den ersten Kommentar.
Landesbauordnungen zur Rauchmelderpflicht im Überblick
Jedes Bundesland hat seine eigene Landesbauordnung, die zusammen mit der Anwendungsnorm für Rauchwarnmelder (DIN 14676) unter anderem die Montage und Wartung...